Projektinfo

Das Projekt dAIalog.at (Laufzeit April 2020 – Juni 2021) ist aus dem Ideenlab 4.0-Programm der FFG entstanden und wird von der FFG gefördert.

dAIalog.at verfolgt das Ziel, faire und vertrauenswürdige Künstliche Intelligenz in Österreich zu fördern. Das transdisziplinäre Projektteam erarbeitete zunächst gemeinsam mit Expert_innen aus Wissenschaft und Wirtschaft, welche Bedeutung faire KI in Österreich überhaupt hat. Zentrales Ergebnis war hierbei, dass das Thema KI noch stärker in die Diskussion der breiten Gesellschaft gelangen muss. So können auch Menschen, die keine KI-Expert_innen sind, sich eine Meinung bilden, welche KI-Algorithmen sie gut oder auch problematisch finden. Darüber hinaus ist es wichtig, auch Unternehmen, die bereits mit KI arbeiten oder dies planen, darin zu stärken, ihre KI-Systeme so auszugestalten, dass die Bedürfnisse aller Betroffenen berücksichtigt werden.

Zur Unterstützung dieser Ziele erarbeitete dAIalog.at drei partizipative Formate, sowohl für die konkrete Einbindung fairer KI in Unternehmen als auch einen Einstiegsworkshop für die interessierte Öffentlichkeit. Die entwickelten Methoden erlauben es Anwender*innen in den Technologiegestaltungsprozess miteinzubeziehen und ihr reflexives Technikwissen zu fördern. Die Workshop-Methoden werden darüber hinaus so angelegt, dass sie die Entwicklung von ‚fairen‘, vertrauenswürdigen KI-Systemen in Österreich unterstützen, also Diversität von und Chancengleichheit für Nutzer*innen fördern. Die Schritt-für-Schritt-Erklärungen für die verschiedenen Methoden sind ab sofort auf der Projektwebseite unter Ressourcen verfügbar und können dort kostenlos heruntergeladen und genutzt werden.

Das Projektteam besteht aus Mitgliedern der folgenden Institutionen: Dem Interdisziplinären Forschungszentrum für Technik, Arbeit und Kultur (Projektleitung), dem Center for Human-Computer Interaction der Universität SalzburgJOANNEUM RESEARCH ROBOTICS, dem Unternehmen Research & Data Competence, und der Universität Wien.